Nahkla Mix Flames

Heyho liebe Raucher, heute gibts Review Nummer 10 (yey). Geraucht wird der sommerliche Weihnachtstabak Nahkla Mix Flames.

Nahkla ist wohl jedem Shisha-Anhänger ein Begriff, wer hat nicht damit angefangen. Nahkla ist der Anfängertabak schlechthin, denn er verzeiht den ein oder anderen Setupfehler aufgrund seiner Hitze”resistenz” und kostet kein Vermögen. Andererseits ist er aber auch bei Verfechtern des AMI-Setups sehr beliebt, da er hier sein wahres Potential entfalten kann.

 

AUSSEHEN

 

Sehr dunkelbraune Farbe, mit einiges Ästchen. Hab ihn aus der 50g OVP und muss sagen, dass er für ein tradtionelles Setup feucht genug ist, für ein Abstandssetup würde ich ihn noch etwas nachfeuchten.

 

GERUCH

 

Schon durch die ungeöffnte OVP lässt sich der frische Mentholgeruch mit der sehr angenehmen Zimtnote erschnuppern. Ist der verschweisste Zipper dann aufgeschnitten schlägt einem das Ganze richtig ins Gesicht. Sehr gut zu vergleichen mit dem Big Red Kaugummi.

 

SETUP

 

Heute das Ami-Setup mit einer etwas ausführlicheren Bebilderung, da ich diese Methode auch Ami-Setup-Neulingen näherbringen möchte. Der Kopf (Alien Funnel) wird locker, aber dennoch ohne größere Lufteinschlüsse befüllt, sodass der Tabak ~3mm über den Rand hinaussteht. Wichtig ist hier, dass keine großen Löcher an der Oberfläche enstehen, da dort die Hitze an den restlichen Tabak schlecht weitergeleitet werden kann.

Dann werden 2 Lagen        Haushaltsalu darüber gelegt und der Tabak leicht mit dem Handballen angedrückt, damit er die Folie an möglichst vielen Punkten berührt. Nun kann die Folie ganz normale über den Kopf gespannt werden. Bei der Lochung ist darauf zu achten genügend und ausreichend große Löcher zustechen, hierzu dient beispielsweise ein Zahnstocher oder wie bei mir eine Zirkelnadel.

Ich rauche den Nahkla Mix Flames mit 4/4 Bamboocha, da ich die Hitze so sehr genau variieren kann, denn der Tabak spricht schnell auf unterschiedliche Temperaturen an, was sich dann in einem unterschiedlichen Geschmack äußert.

Angeraucht wird erstmal mit 3/4 Bamboochas die ganz am Rand des Kopfes platziert werden. Nach 5-7 min kann man nun die 4. Kohle ebenfalls am Rand platzieren. Nun kann man die Hitze gut durch Verschieben der Kohlen in Richtung Mitte anpassen. Achja hät ich glatt vergessen, ich rauche heute auf meiner MYA Eco mit Starbowl :)

 

RAUCH & GESCHMACK

Der Tabak verspricht nach einer etwas längeren Anrauchphase ein ansehnliches Rauchvolumen, was er auch über die gesamte Rauchdauer halten kann.

Der Geschmack steht dem Geruch in nichts nach. Eine sehr sehr frische und intensive Menthol (nicht Minze) Note gepaart mit einem fein würzigen Zimtgeschmack. Gerade der Zimt kommt ungemein natürlich herraus. Es entfaltet sich ein angenehm frisches Zimtaroma besonders im Rachen und der Nase. Wirklich eine außergewöhnlich gute Mischung. Jetzt lässt sich natürlich darüber streiten, ob der Tabak aufgrund der Zimtnote ein weihnachtliches Geschmackserlebnis oder durch seine Mentholfrische ein kühler Sommertabak ist, das bleibt jedem selbst überlassen und ich rate dringend zum Probieren!

 

FAZIT

 

Ich hoffe ich konnte durch dieses Review einigen von euch sowohl den Tabak als auch das Ami-Setup näherbringen. Nahkla hat mich hier wieder mit einer sehr interessanten Mischung eindeutig überzeugt. Ich kann den Tabak jedem der auf Zimt steht und auch jedem der frisches Sorten favorisiert wärmstens empfehlen.

 

Mit weihnachtlichen Wintergrüßen

 

Euer Scary

 

PS: Lasst mir eure Kritik da!

 

PSS: Ich möchte keine Standarts für ein Ami-Setup setzen, sondern eine reine Hilfestellung geben. Jeder muss, für sich selbst, herrausfinden wie er am besten seinen Tabak im traditionellen Setup genießt. Das ist meine Variante, es gibt auch genug andere die funktionieren und nicht schlechter oder besser sind als die Meinige.

 

 

3 Gedanken zu „Nahkla Mix Flames

    1. Scarysize Artikelautor

      öhm kein plan, ich wiege eigentlich nie. mache das nach gefühl, aber geschätzt dürften es so ~20g sein.

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>