Testbericht Kaya Pn 330

Testbericht der Nargilem PN 330

 

 

 

 

 

  Im Lieferumfang:

- Glasbowl

- Tauchrohr

- Rauchsäule

- Kohleteller

- Standartkopf

- Standartschlauch ( 190 cm )

- Dichtungen

- Zange

 

Bowl: Die Bowl ist sehr rubust, aus Glas natürlich und hat am Ende ein Gewinde, da es schließlich eine verschaubare Wasserpfeife ist. Die Bowl hat ein durchschnittliches Gewicht und das Glas ist schön dick. Die Höhe beträgt ca. 14 cm.

 

Tauchrohr: Das Tauchrohr ist aus rostfreiem Edelstahl. Es ist halt die typisch gute Nargilem Qualität, wie man sie kennt. Sonst gibt es hier nicht viel zu sagen.

 

Rauchsäule: Die Rauchsäule ist ebenfalls aus rostfreiem Edelstahl. Ihre Höhe beträgt in etwa 12 cm. Sie hat auch ein stolzes Gewicht und wird an die Bowl geschraubt.

 

Kohleteller: Der Kohleteller ist durchschnittlich groß. Er ist ein wenig gemustert und erfüllt auf jeden Fall seinen Zweck. Ein ganz normaler Kohleteller eben.

 

Standartkopf: Halt ein Standartkopf, wie jeder andere. Er hält sich an seine Aufgaben, aber das beste ist es auch nicht. Für professionelle Shisharaucher kommt er vielleicht zum Übergang in Frage, aber das ist denke ich bekannt.

 

Standartschlauch: Der Standartschlauch der Nargilem PN 330 ist auf alle Fälle ein sehr guter Schlauch. Die Länge beträgt, wie oben schon geschrieben 190 cm. An der engsten Stelle beträgt der durchmesser ca 7,5mm also echt gut für einen Standartschlauch. Der Durchzug ist für den Schlauch bombenmäßig. Kopfschmerzen gibts da garantiert keine. Also wenn das Geld für einen neuen Schlauch nicht da ist, dann ist es das geringste Problem. ;)

 

Zange: Es ist halt eine ganz normale Zange.

 

Weiteres zur Shisha

- Die Optik dürfte allerlei Ansprüche erfüllen

- Durch ihre Größe lässt sie sich ohne weiteres leicht mitnehmen ins Freie zum Zelten usw

- Die Reinigung geht sehr schnell eigentlich –

Die Shisha ist in allen Standartfarben erhältlich ( Weiss, Blau, Grün, Rot, Schwarz, usw. )

- Auch wenn die Shisha nur eine Größe von ca. 33 cm. hat, ist sie besser, als manch’ große Wasserpfeifen.

- Der Rauch kühlt wunderbar ab. Er ist sehr dicht und man schmeckt den Tabak gut raus.

( Also das Rauchverhalten ist im allgemeinen wirklich sehr gut. )

 

 

Wer also nicht als so viel Geld für eine Wasserpfeife ausgeben möchte und es an Qualität nicht mangeln soll, der greift am besten zur Nargilem PN 330. Mit dieser Shisha werdet ihr auf jeden Fall voll und ganz zufrieden sein und allgemeine Probleme, wie sie so oft vorkommen sind bei der hier so gut wie ausgeschlossen. Das ist ein typisches Merkmal für Nargilem! 

 

FAZIT:

 

 

 

Die Nargilem PN 330 ist eine sehr hochwertige Wasserpfeife. Für den Preis zwischen 30 und 35 Euro ist sie wirklich mehr als gut und hält was sie verspricht! Verarbeitungsspuren sind selbstverständlich zu sehen, jedoch durch die geringen Mengen und Auffälligkeiten ist dies nicht weiter störend. Die Nargilem PN 330 kann man problemlos zu einer 2-Schlauch Shisha machen.

Da die Wasserofeife sehr klein ist kann man sie problemlos überall mithin nehmen (Zelten, Grillen, Baden usw).

 

 

Geschrieben und getestet von Youtube und Shishaforever User Buzzintime

 

 

 

 Ich BigtoB habe die Shisha auch getestet und das Review dazu soll euch natürlich nicht vorenthalten sein.
 

 

 

3 Gedanken zu „Testbericht Kaya Pn 330

  1. Mattias

    Hallo ich bin Mattias und gucke deine videos
    schon sehr lange und finde sie sehr gut.
    Ich wollte fragen ob du die Kaya Pn 330 brauchst. Wen nicht könntest du die mir ja schenken (: . Den meine shisha ist kaputt.
    Dein Abonnent st1l3zz

    Antworten
  2. Daniel

    Hallo,
    Hab die gleiche Shisha ist schon knappe 2 Jahre alt. Die Shisha ist im großen und ganzen gut, aber das Gewinde ist extrem schlecht, es nutzt sich extrem leicht ab. Mein Gewinde ist inzwischen so undicht, das ich mit Isolierband nachkleben muss damit die Shisha keine Luft zieht -.-

    Grüße

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>